Wir lieben Tanz !
...und das merkt man in jeder Unterrichtsstunde! Wir sind ein leidenschaftliches und extrem engagiertes Team aus sehr erfahrenen Tanzpädagogen, die alle lange Jahre als professionelle Tänzer*nnen auf der Bühne gestanden haben. Unser Ziel: Euch weiterzubringen! Zu fördern und zu fordern, zu motivieren und inspirieren! Egal ob ihr Profis seid, schon lange tanzt oder zur allerersten Stunde kommt! Eure Entwicklung liegt uns am Herzen und ist der Ansporn, jeden Tag unser Bestes zu geben! Trotz aller Professionalität und unserem hohen Qualitätsanspruch an uns und den Unterricht steht ihr als Mensch im Mittelpunkt. Die Atmosphäre bei uns ist familiär und locker. Eurer Persönlichkeit wollen wir Raum geben, eure individuellen Stärken herausarbeiten. Ihr sollt nicht nur technisch ausgezeichnete Tänzer*innen werden, sondern auch ausdrucksstarke Darsteller*innen. Bei uns trainieren Kinder ab 3,5 Jahren, ebenso wie Tanzbegeisterte mit über 70 Jahren. Alle profitieren vom unglaublich vielseitigen Kurs-und Workshopangebot, 7 Tage die Woche, das ganze Jahr hindurch. Die Norddeutsche Tanzwerkstatt mit den 2 Tanzstudios "upstairs" und "downstairs" in Linden ist ein besonderer Platz für tanzbegeisterte und kulturell interessierte Menschen allen Alters. Wir freuen uns auf Dich und laden herzlich zu unseren kostenlosen Probestunden ein. Lebe Deine Leidenschaft! Denn:
You can change your life in a danceclass !
Herzlichst
Gabriele Hägele, Leiterin der Norddeutschen Tanzwerkstatt
Kerstin Schiffhauer
Diplom Tanzpädagogin
mehr ...
Nach vielen Jahren im Kinder und Jugendballett begann Kerstin ihre Tanzausbildung 1992 an der Berufsfachschule für Bühnentanz "Vizthum-Durukan", Hannover, bevor sie von 1993 - 1997 ihr Studium zur Diplom Tanzpädagogin an der Hochschule für Musik und Theater, Hannover abschloss. Im Anschluss arbeitete sie als Choreografin, Tänzerin und Trainerin in Deutschland, Spanien und Griechenland u.a. bei "Future of Work" (EXPO 2000), für die Band "Mr. President", sowie in Produktionen im Main-Franken-Theater / Würzburg, der Landesbühne Hannover und dem Scharniertheater. 2006-2010 war Kerstin für die Entwicklung & Organisation des Kultur- und Musikfestivals TANGO IMPULS verantwortlich. Seit 2012 unterrichtet sie mit Leidenschaft für die NTW. Dank ihrer vielseitigen Talente und Erfahrungen unterrichtet Kerstin bei uns Tänzerische Früherziehung, Vorstufe und Kinderballett, TraumTänzer, Ballett Erwachsene, Spitze, Modern/Contemporary, Modern Jazz sowie Ballet Stretch/Strength/Conditioning. Seit 2017 nimmt Kerstin regelmäßig an den, von der NTW organisierten, Fortbildungen für Waganova Technik teil.
Christine Reinicke
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
1974 begann die gebürtige Französin in Marseille mit Ballettunterricht und schnell folgten regelmäßige Sommer-Seminare an der Internationalen Academie de Danke Rosella Hightower in Cannes. 1981 war Christine dann im Finale des bekannten Tanzwettbewerbs 'Prix de Lausanne" erfolgreich und setzte daraufhin ihre Ausbildung in London an der Rambert Academy unter Leitung von Gary Sherwood fort. Hier erhielt sie eine intensive Ausbildung in Klassischem und Modernem Tanz und arbeitete mit vielen Gastchoreographen, u.a. Robert North, Richard Alston, Frank Freeman. Engagements als Balletttänzerin führten sie anschließend als Solistin ans Staatstheater Braunschweig, Staatstheater Kiel, Staatstheater Koblenz und schließlich von 1988 - 1998 ans Staatstheater Hannover. Christine tanzte Hauptrollen in klassischen Balletten wie Schwanensee, Giselle, Nußknacker, Romeo und Julia u.a und in neoklassischen und zeitgenössischen Choreografien von Heinz Weiss, Lothar Höfgen, Mehmet Balkan, Robert North, Antonio Gomez, Mats Ek, Tom Schilling und Jochen Ulrich u.a. Seit 2012 ist Christine Teammitglied der NTW und fasziniert ihre Schüler mit ihrer wunderbaren Linie, Eleganz und ihren anspruchsvollen Kombinationen. Christine unterrichtet neben Ballett für Erwachsene, Ballet Jeunesse, Spitze und Traumtänzer auch Tänzerische Früherziehung, Kinderballett und Vorstufe. Seit 2017 nimmt Christine regelmäßig an den, von der NTW organisierten, Fortbildungen für Waganova Technik teil.
Frank Hänsel
Diplom Bewegungstherapeut
mehr ...
Chinesische Präventions- und Rehabilitationsmethoden
Master of Daoyin Yangsheng Qigong, 6. Duan
Repräsentant des Medizinisch-Therapeutischen Qigong Daoyin Yangsheng nach Prof. Zhang Guangde
Diplom der Sportuniversität Peking für Chinesischen Sport -
(Yangsheng Qigong, Tai Ji Yang und Chen Stil)
Diplom Therapeut für Chinesische Manuelle Therapie - (Tuina Anmo)
Lizenzierter Trainer und Ausbilder für chinesischen Sport Qigong, Tai Ji und Wushu
Repräsentant des offiziellen Tai Ji Yang Stil der mehrfachen Welt-
und chinesischen Nationalmeisterin Lin Qiuping
Vertreter Chinese Health Qigong Association, 2. Duan
Goldmedaille und Silbermedaille im Einzelwettbewerb und Bronze mit der Gruppe
beim 3. Chinese Health Qigong Turnier in Shanghai im August 2009
Philip Johnson
Tänzer und Tanzpädagoge
mehr ...
Mit acht Jahren begann Philip mit Ballett-und Schauspielunterricht. Zum Bühnentänzer ausgebildet wurde er ab 1980 an der Legat School of Russian Ballet, East Sussex, UK. 1983 - 86 war er dann Schüler der Ballet Rambert School of Classical & Contemporary Dance, London wo er auch seinen Abschluss machte. Sein erstes Engagement führte ihn 1986 als Mitglied des Ballettensembles ans Staatstheater Braunschweig. 1988 - 95 war er Mitglied des Ballettensembles der Niedersächsischen Staatsoper und hatte zahlreiche solistische Aufgaben, da neben seiner tänzerischen Qualität auch sein darstellerisches Talent auffiel. Seit 1998 ist er freischaffender Künstler und mit Auftritten seiner Clownsfigur BULIPP in vielen Ländern unterwegs. 2012 war er Gastdozent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover und seit 2013 gehört Philip zum Pädagogen-Team der NTW. Seine Darstellungen des Zauberers "Tamosh" und des "Gabriel" in den Tanzproduktionen der NTW bleiben unvergessen. Sein Humor und seine Körperlichkeit nutzt er auch im Unterricht. Philip gibt in der NTW die TraumTänzer, Modernen Tanz, Kinderballett sowie Ballet Jeunesse. Leider noch keine reine Jungenklasse. aber was noch nicht ist kann ja noch werden! Seit 2017 nimmt Philip regelmäßig an den, von der NTW organisierten, Fortbildungen für Waganova Technik teil.
Loris Zambon
Tänzer, Tanzpädagoge und Choreograph
mehr ...
Ausgebildet an der Academia Teatro Nuovo Turin, Italien, tanzte Loris als Solotänzer am Teatro Nuovo di Torino, am Grand Théatre de Bordeaux unter Paolo Bortoluzzi, beim Aterballetto unter Mauro Bigonzetti, am Landestheater Linz und an der Staatsoper Hannover unter Jörg Mannes. 2008 legte er seine Staatsprüfung als Ballettlehrer am Centre National de Dance in Paris ab. Loris choreographiert bereits seit 2000 und hat seit 2006 sechs eigene Stücke geschaffen. Außerdem tanzt er regelmäßig in Tanzproduktionen seiner Frau, Monica Garcia Vicente. Seit Februar 2014 ist Loris Mitglied des NTW-Teams und unterrichtet die TraumTänzer und Modern/Contemporary. Seine Kreativität macht insbesondere die Contemporary Stunden zu einem spannenden Erlebnis.
Beth Petkus
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
Beth begann 1984 mit Kindertanz bevor 1993 erster Ballettunterricht in der "Worcester Performing Arts School" folgte. Bei Lehrern wie Kevin Maliam, Cynthia Bernshausen und Tamlyn Bernshausen schaffte sie es bis zur Solotänzerin im Worcester Jugend Ballett. Es folgten regelmäßige Bühnenauftritte durch die Regional Dance America Organisation beim Nussknacker Ballett, Connecticut, bei der "Cumberland Dance Company", Pennsylvania, und bei der "Choreographer's Conference" in Utah, alles USA. Ihr erstes Engagements als Tänzerin führten Beth 1999 ans Festival Ballett, Providence Rhode Island unter Mihailo Djuric. Ab 2004 dann nach Deutschland ans Stadttheater Bremerhaven unter Sergei Vanaev, ans Opernhaus Kiel unter Mario Schröder und schließlich 2010 - 2013 ans Staatstheater Braunschweig. Sie tanzte in klassischen Balletten wie Dörnröschen, Carmen, Nussknacker, Giselle, Esmeralda, u.a. und arbeitete mit bekannten zeitgenössischen Choreografen wie Itzik Galili, Mario Schröder, Philip Egli, Sergie Vanaev und Jan Pusch u.a. zusammen. Bereits 1999 sammelte sie erste Unterrichtserfahrungen im "Arts in Education Residencies and Outreach Program, New Hampshire" sowie im "Capital City Communtiy Program". Es folgten ab 2008 Ballettstunden für Mitglieder des Staatstheater Braunschweig und für private Schüler. Seit 2015 unterrichtet sie als Teammitglied in der NTW. Wie ihre kraftvolle und motivierende Stimme und ihr unverwechselbarer Elan, ist auch ihr Unterricht Abbild ihrer energiegeladenen, extrovertierten, zugewandten Persönlichkeit. Beth unterrichtet TraumTänzer, Ballett für Erwachsene, Ballet Jeunesse, Spitze, Tänzerische Früherziehung, Kinderballett und Vorstufe sowie Contemporary und Ballet Stretch/Relax. Seit 2017 nimmt Beth regelmäßig an den, von der NTW organisierten, Fortbildungen für Waganova Technik teil und ist seit 2020 Teil des Büroteams der NTW.
Cara Rother
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
Ihre Ausbildung begann Cara im Alter von 4 Jahren an der Tanzakademie Brakel und der Norddeutschen Tanzwerkstatt Hannover.
jAnschließend setzte sie ihr Studium des klassischen und zeitgenössischen Balletts an der Tanzabteilung des Gymnasiums Essen Werden sowie im Bachelor Contemporary Dance an der Zürcher Hochschule der Künste, Schweiz, fort.
In zahlreichen Workshops und Praktika bildet sie sich seit 2014 regelmäßig weiter, u.a. an der Folkwang Universität Essen, dem Pennsylvania Regional Ballet, USA, dem Tanzquartier Wien, der Landerer Company, dem Netherlands Dance Theatre sowie der Staatsoper Hannover.
Als Tänzerin ist sie im Rahmen von Projekten auf verschiedenen Bühnen wie dem Aalto Theater Essen und der Staatsoper Hannover aufgetreten.
Ihre Choreografien wurden u.a. bei dem Event Fashion & Dance in der Orangerie Herrenhausen, dem Schauspielhaus Hannover und dem internationalen Hochschulball der Leibniz Universität Hannover gezeigt.
Seit 2018 unterrichtet sie Contemporary Dance, Ballett, Modern Jazz, Tänzerische Früherziehung und Kinderballett in der Norddeutschen Tanzwerkstatt .
Nao Tokuhashi
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
Ihre Ausbildung erhielt die gebürtige Japanerin am Ballettzentrum von John Neumeier in Hamburg. Ihre erste Station als Tänzerin war das Theater Dortmund unter der Leitung von Mei Hong Lin und Jean Renshaw. Nao Tokuhashi tanzte dann mehrere Jahre bei Introdans in Choreografien von Jiří Kylián, Hans van Manen und William Forsythe u.a. Von 2003 - 2006 war sie als Tänzerin bei Stephan Thoss am Staatstheater Hannover und anschließend mehrere Jahre bei Conny Janssen Danst in Rotterdam engagiert. Bevor sie 2010 ans Staatstheater Braunschweig wechselte, arbeitete sie freiberuflich mit Choreografen wie Massimo Gerardi und Emanuele Soavi zusammen.
Bettina Paletta
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
2007 erwarb Bettina Paletta ihr Diplom in Bühnentanz an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden. Ihr erstes Engagement führte sie an das Stadttheater Fürth zu Isabell Gotzkowsky und Jutta Czurda, anschließend gehörte sie zum Ensemble der tanzkompanie von Golde Grunske in Cottbus.
Ab 2009 war sie als Tänzerin und choreographische Assistentin am Tanzenden Theater Wolfsburg. Hier erarbeitete sie nicht nur Choreografien für das Ensemble des Theaters, sondern leitete auch Tanzprojekte und Tanzworkshops.
2015 übernahm sie gemeinsam mit Britta Rollar-Lemme die Tanzleitung am Tanzenden Theater Wolfsburg und war damit auch verantworlich für die Erarbeitung von Choreografien, die Trainingsleitung, die Probenkoordination, die Produktionsplanung und -umsetzung.
Seit 2007 ist Bettina Paletta als freischaffende Tänzerin und Choreografin tätig. So trat sie beispielsweise in Fukuoka (Japan), in Skopje (Makedonien) und in Ankara (Türkei) auf; auch arbeitete sie mit namhaften Choreografen wie Heidi Weiss, Jiri Bubenicheck und Anabell Bonery zusammen.
Seit 2011 ist sie auch regelmäßig unter der Leitung von Pamela Hering Mitglied der Kompany TanzZ temoprär in Kassel, ferner war sie bei den Ruhrfestspielen 2014 in einer Choreografie von Dr. Ronit Land zu sehen und zeigte beim Bartok Festival 2015 in Ankara eine gemeinsame Choreografie mit Selcuk Göldere.
Bettina Paletta trat in mehreren Tanzfilmen des Regisseurs und Choreografen Safak Turkel auf, die auch auf dem vom Goethe-Institut unterstützten CinemaDansAnkara-Festival 2015 und 2016 zu sehen waren.
2018 choreografierte sie für die Galip Emre Dance Company und für die Studenten der METU Ankara, in der Türkei.
2019 begann sie als Tänzerin für MGV Project zu arbeiten, der Tanzcompanie von Mónica Gracia Vicente.
Als Tanzpädagogin unterrichtet Bettina Paletta seit 2009 an quallifizierten Tanzschulen und Bildungseinrichtungen, Akademien und Universitäten. Für Laien und Profis, sowie Kurse zur Berufsvorbereitung einer tänzerischen Ausbildung.
Sie unterrichtet Kinder und Jugendliche, Erwachsenen und Senioren, im zeitgenössischen/modernen Tanz, Ballett und Spitzentanz, Improvisation, Tanztheater und Partnering.
Seit 2018 gibt sie Workshops und Projekte für Jugendliche mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund an der Jungen VHS Hannover. Sowie Workshops an der GiS Hannover für behinderten Kindern und Jugendliche.
Weitere Workshops gab sie, bei der tanzwerkstatt/Kassel, Triknia Dance Academy in Bogota/Kolumbian, TheDanceCompany/Ankara Türkei, Compaia Danza Contemporanea Universidad de Cuenca/Ecuador und Cadash Dans METU Ankara/Türkei.
Carolina Paludo Sulczinski
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
In Brasilien absolvierte Carolina ihren Bachelor in Tanzpädagogik bevor sie nach Deutschland kam. An der Folkwang Universität in Essen wurde sie dann zusätzlich noch zur zeitgenössischen Bühnentänzerin ausgebildet.
Seitdem unterrichtet sie in zahlreichen Schulen und ist als Tänzerin in Tanzprojekten in ganz Deutschland unterwegs. Carolina haben viele in der Tanzwerkstatt bereits bei einer ihren schönen Contemporary Klassen kennengelernt, die sie regelmäßig gibt.
Rowena Ansell
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
Die gebürtige Engländerin Rowena Ansell schloss ihre Ausbildung an der Royal Ballet School in London ab. Schon während ihres Studiums war sie in etlichen Produktionen des Royal Ballets am Royal Opera House Covent Garden zu sehen. Nach zahlreichen Auftritten in Großbritannien wurde sie ans Grazer Opernhaus engagiert. Es folgten weitere Engagements am Landestheater Coburg und am Staatstheater Schwerin; Verpflichtungen als Gast führten sie an das English National Ballet. 2004 wurde sie Mitglied von Jörg Mannes' Ballettensemble am Linzer Landestheater, zu Beginn der Saison 2006/07 wechselte sie an die Staatsoper Hannover, wo sie u.a. in Choreographien von Johan Inger, Nils Christe, Mauro Bigonzetti, Nacho Duato, Mathias Brühlmann und Jörg Mannes tanzte. Neben ihrer Tätigkeit als Balletttänzerin leitet sie "Spätbewegten"-Kurse und choreographierte bis 2014 für den Club XS der Staatsoper Hannover sowie 2015 den neugegründeten Club Tanz der Staatsoper Hannover. Sie gibt Kinder Workshops für verschiedene Altersgruppen. Zudem schloss sie erfolgreich eine pädagogische Ausbildung an der Royal Academy of Dance in London und erwarb einen Masters of Science Degree an der University of Edinburgh in Dance Science and Education. (Tanzwissenschaft und Pädagogik)
Monica Caturegli
Tänzerin und Tanzpädagogin
mehr ...
Monica Caturegli begann ihre Ausbildung an der Ballettschule des Teatro Nuovo di Torino in Turin (Italien) und besuchte parallel die Academie de danse classique »Princesse Grace« in Monte Carlo unter der Direktion von Marika Besobrasova.
1985 beendete sie ihre Ausbildung mit dem Staatlichen Diplom und wurde als Solistin an der Kompagnie des Teatro Nuovo di Torino engagiert.
Ab 1990 tanzte sie an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, anfangs unter der Leitung von Paolo Bortoluzzi, dann von Heinz Spoerli und später von Youri Vamos.
1995 erhielt sie in Italien den Preis Vignaledenza.
Ab 2000 war sie als Tänzerin und Assistentin am Stadttheater Bremerhaven engagiert, zur Spielzeit 2004/05 wurde sie Ballettmeisterin und Choreographieassistentin am Ballett am Landestheater Linz, von wo sie zur Spielzeit 2006/07 als Choreographieassistentin und Probenleiterin an die Staatsoper Hannover wechselte.
Dort assistierte sie unter anderem Mauro Bigonzetti, Hans van Manen, Mario Schröder, Georg Reischl, Nils Christe und Jörg Mannes
Von 2019 an arbeitet sie als Gasttrainer an internationalen Kompanien, unter anderem an der Kompanie Wayne McGregor, Basel Ballett, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin und Scapino Ballet. Seit 2018 unterrichtet Monica bei uns in der Norddeutschen Tanzwerkstatt und betreut u.a. die Junior Company.
Kyra Suz
Schauspielerin, Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin
mehr ...
Die gebürtige Mexikanerin kann auf mehr als 30 Jahre Tanzerfahrung zurückgreifen. Sie selbst hatte English und American Tap Unterricht u.a. bei Lourdes de la Isla, Joan Mondellini, Chloe Arnold, Sarah Reich, Aaron Tolson, Mike Witters und ist von der "English Imperial Society of Teachers of Dance (ISTD)" als professionelle Stepptanz-Dozentin anerkannt. Als Tänzerin und Schauspielerin hatte sie verschiedenste Engagements in Theater und TV, wie "Newsies", "Spamelot", "The Producers", "42nd Street" oder "The Academy". Außerdem arbeitet Kyra als Synchronsprecherin von Werbespots und Serien. 2010 begann Kyra in der Tanzschule "Attitude Academy" in Mexico City als Stepplehrerin, Choreographin und Koordinatorin. Seit ihrer Übersiedelung nach Deutschland 2019 unterrichtet sie mit ihrer unvergleichlich positiven, fröhlichen und temperamentvollen Art Tap Dance an der NTW. 2019/20 übernahm sie zudem die Choreographie in der Oper "Alcina" am Opernhaus Hannover.
Esther Mitterbauer
Irish Dancing
mehr ...
Mit 10 Jahren begann Esther zunächst Jazzdance zu tanzen und probierte in den folgenden Jahren immer mehr verschiedene Tanzarten, wie Rock'n'Roll oder Gesellschaftstanz aus. 2004 entdeckte Esther ihre Leidenschaft für Irish Dance und fing an regelmäßig in der Tanzakademie Brakel und dann bei Gernot Graf in Hohenweststedt Irish zu tanzen. Seit 2011 ist sie ein fester Bestandteil des Irish Dance Dozenten Teams der NTW. Durch regelmäßige Fortbildungen bei Sarah Clarke, Janna Hoppe und den "Fusion Fighters" ist Esther stets am Puls der Zeit um die Tänzer*innen der Irish Classes Einsteiger-und Anfängerklassen auf ein immer höheres tänzerisches Niveau zu bringen. Esther ist Mitglied der WIDA (World Irish Dance Organisation) und hat in vielen Feiseanna (Wettkämpfe im Irish Dance) erfolgreich erste und zweite Plätze belegt.
Melanie Weiss
Irish Dancing
mehr ...
Melanie begann bereits 1999 mit Irish Dancing Unterricht an der Tanzakademie Brakel. Seit 2011 nahm sie dann Irish Dancing Unterricht an der Norddeutschen Tanzwerkstatt und war lange Tänzerin in der Irish Dance Group "Irish Inspiration".
In den mehr als 20 Jahren ihrer Irish Dancing Karriere nahm sie Fortbildungen bei Irish Dancing Größen wie Sean Kilkenny, Siobhan Kennedy, Anne Marie Cunningham, Sarah Clark und Janna Hoppe. Melanie spielt selber Bodhran (irische Trommel) und ist Teil unserer NTW-Irish Band "Dungeon Girls". In ihrem Unterricht legt Melanie viel Wert auf saubere Technik und Musikalität, vor allem steht aber die Freude an Steps, Choreographien und der irischen Musik im Vordergrund.
Lisa Funke
Irish Dancing
mehr ...
Lisa tanzte Ballett, Capoeira und Contemporary und fand schließlich 2010 ihre größte Leidenschaft, das Irish Dancing. Seit 2012 tanzte sie in der NTW. Ihre erste Wettkampfteilnahme war 2015 bei der World Irish Dance Association (WIDA) für die Urban Beat Academy Berlin. 2018 qualifizierte sie sich für das Preliminary und 2020 für das Open Championship Level. Lisa nahm an den Deutschen Meisterschaften 2017, 2018 (6. Platz) und 2019 teil sowie an den Weltmeisterschaften 2018, 2019 und 2021.
Zu Lisa's Dozent*innen gehören bekannte Tänzer wie Janna Hoppe, Gyula Glaser und Nicole Ohnesorge und Emma O'Sullivan (Sean Nós style). Außerdem nahm sie an Fortbildungen bei Lauren Smyth (Festival style), Chloey Turner, Ciara Sexton sowie zu Crosstraining für Irish Dance und Verletzungsprävention teil. 2019 war Lisa Teilnehmerin der Riverdance Summer School in Dublin.
Seit 2019 gibt Lisa ihre Erfahrung und Leidenschaft nun weiter und unterrichtet Irish Dance für Anfänger und Mittelstufe in der Norddeutschen Tanzwerkstatt, seit 2020 auch für die Fortgeschrittenen.
Lidija Meyer
Pianistin
mehr ...
Lidija wurde in Russland geboren und unterrichtete von 1971-1976 als Musiklehrerin an der Musikfachschule in Moskau. Von 1977 - 83 erwarb sie ihr Diplom als Lehrerin für Geschichte und Gesellschaftskunde an der Pädagogischen Hochschule in Nowosibirsk. 1974 - 85 war sie außerdem als Pädagogin für Musiklehre an einer Sonderschule tätig, von 1986 - 91 als Musiklehrerin der Mittelstufe an einer Moskauer Schule. 1991 dann übersiedelte Lidija nach Deutschland. Es folgte von 1991 - 93 das Zertifikat "Deutsch als Fremdsprache" und verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen am IBB Hannover. Von 1993 - 2010 war Lidija als Korrepetitorin in der Tanzakademie Brakel, Hannover, tätig, Seit Gründung der NTW 2010 begleitet sie nun mit Liebe und Einfühlungsvermögen die Tänzerische Früherziehung und die Kinderballettklassen sowie viele Ballet Jeunesse und TraumTänzerkurse.
Ikuko Nagai
Pianistin
mehr ...
Ikuko Nagai wurde in Osaka (Japan) geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie mit drei Jahren. Zunächst besuchte sie die Musikhochschule in Osaka. Neben dem Hauptunterricht im Fach Klavier begleitete sie sehr viel in Gesangs- sowie Saxophon-Klassen. In Deutschland hat sie Klavier, Künstlerische Ausbildung und Musikerziehung an den Hochschulen für Musik in Detmold und Hannover studiert. Bereits während des Studiums sammelte sie Erfahrungen als Klavierlehrerin in Hannover sowie an der Musikschule Brakel e.V. und als Eurythmiebegleiterin an der Freien Waldorfschule Benefeld. Dabei lag ein Schwerpunkt ihrer Arbeit im Unterrichten von Kindern im Vor- und Grundschulalter. Darüber hinaus wirkte sie in verschiedenen Kammermusik-Ensembles mit.
Nach dem Studium war Ikuko an der Privaten Musikschule Becker in Minden, bei KIKIMU (Kinder, Kirche & Musik: www.kikimu.de) sowie an der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover als Vertretung tätig. Aktuell unterrichtet sie als private Klavierlehrerin Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Neben ihrer Tätigkeit als Instrumentalpädagogin begleite sie als Ballett-Repetitorin das Training an der Norddeutschen Tanzwerkstatt und vertritt bei Bedarf die Repetitorin des Balletts der Niedersächsischen Staatsoper Hannover.
Andrzej Barlog
Pianist
mehr ...
Andrzej Barlog wurde in Polen geboren. Er studierte Klavier und Musikpädagogik an der Musikakademie in Wrocław, wo er 1982 bis 1984 als Korrepetitor tätig war. Es folgten Beschäftigungen als Gesangs- und Ballettkorrepetitor an der Opera Wrocławska sowie als Klavierlehrer und Begleiter in der Musikschule des II. Grades in Gorzow Wielkopolski. Seit 1988 arbeitet er in Deutschland und war neben seiner Lehrtätigkeit im Bereich Klavier als Pianist, Dirigent und Korrepetitor im Musiktheater und im Ballett an Bühnen in Lübeck, Hannover, Magdeburg, Stuttgart, Oldenburg, Hof, Meiningen, Halle/Saale sowie in Antalya, Ankara und Lissabon engagiert. Seit der Spielzeit 2015/2016 gehörte er als Korrepetitor dem Team des Balletts Chemnitz an. 2019 ist Andrzej nach Hannover zurückgekehrt und begleitet neben seinen vielen Konzertauftritten auch den Ballettunterricht in der Norddeutschen Tanzwerkstatt.
Sora Lee
Pianistin
mehr ...
Sora Lee, in Südkorea geboren, ist Pianistin, Opernkorrepetitorin, und Dirigentin. Neben ihrer Tätigkeit an der Musikschule AFMH hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und ist in zahlreichen musikalischen Projekten aktiv. Sora's Studium am Klavier begann in Korea und führte sie nach Deutschland, wo sie erst im Johannes-Brahms- Konservatorium Hamburg Liedbegleitung studierte und anschließend ihr Masterstudium im Fach Dirigieren/Opernkorrepetition an der HMTMH absolvierte. Im und nach dem Studium wirkte Sora in einer Vielzahl von Konzerten, Opern, Musicals, Oratorien und Wettbewerben mit und arbeitete mit renommierten musikalischen Institutionen wie dem Landestheater Detmold, dem NDR oder dem Osnabrücker Symphonieorchester zusammen. Seit 2018 begleitet Lee auch den Ballettunterricht in der Norddeutschen Tanzwerkstatt.
Emre Kesim
Korrepetitor, Multiinstrumentalist, Komponist
mehr ...
Emre Kesim ist Korrepetitor für zeitgenössischen Tanz, Multiinstrumentalist und Komponist. Er hat eine 27-jährige Erfahrung und arbeitete mit mehr als 150 internationalen Tanzpädagogen und Choreografen zusammen. Die musikalische Live-Begleitung für Bühnentanz erlente er vom Multiinstrumentalisten Paul Pavey und studierte später Jazzmusik an der Bilkent University in Ankara.
Seine Karriere begann bei Modern Dance Turkey (MDT), das 1993 von Beyhan Murphy als Spezialabteilung der Ankara State Opera and Ballet gegründet wurde.
Zwischen 1994 und 2018 begleitete er neben seiner Hauptarbeit am MDT auch das zeitgenössische Training am Hacettepe University State Conservatory und dem zeitgenössischen Tanzstudium der Ankara University sowie internationale Tanzworkshops. Außerdem komponierte er Musik und trat live auf der Bühne für diverse Tanzstücke auf.
Seit 2018 lebt er in Hannover und arbeitet als freiberuflicher Korrepetitor und Komponist für die nationale und internationale Tanzszene.
You can change your life in a dance class
Norddeutsche Tanzwerkstatt
Nieschlagstrasse 10/11 30449 Hannover Fon 0511 443773 info@norddeutsche-tanzwerkstatt.de
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ